Danke allen von #allesdichtmachen

Werden mich unsere Enkel- und Urenkelkinder fragen: „Du hast doch alles gewusst, warum hast Du nichts getan?“ – Nein: Diese Frage noch zu stellen, wird niemand mehr da sein.
Dennoch: „Zeugnis-Ablegen bis zum letzten.“ (Victor Klemperer)

(Weil ich keine Hoffnung und keine Kraft mehr habe, sammle ich hier nur noch das, was ich entweder gefunden oder in Mails noch selbst geschrieben habe.)

Danke, liebe Menschen von #allesdichtmachen,

meinen allerherzlichsten Dank für eure Aktion! Für euren Mut, die Wahrheit zu sagen auf mittlerweile noch 26 verschiedene Weisen (von ursprünglich mal 53; doch wer mit dem eigenen Tod oder dem der Kinder bedroht wird, kann keine Wahrheit mehr sagen).

Ich habe jedes Video von euch gesehen (alle 53) und jedes Mal mich zutiefst geschämt dafür, dass ich den von euch kristallklar benannten regierungsamtlichen Corona-Politik-Wahnsinn dulde. Und mehr als das.

Ich mache diesen Wahnsinn mit.

– Ich verlasse kaum noch das Haus (wohin sollte ich auch gehen? Meinen Teilzeitjob im Witwesk – Deutschlehrerin in Integrationskursen – darf ich nur noch via Videokonferenz-Tool, also als kleine Kachel, ausüben. In eine Oper, ein Konzert oder ein Theater – alles Kultur-Räume, die ich mir nach etwa sieben Jahren in früher Witwenschaft gegen meine Depression und das HartzIVieren mühsam neu erkämpft hatte – darf ich nicht mehr gehen. Und von den nach dem Tod meines Lebensmenschen noch übrig gebliebenen wenigen Freunden meiden mich jetzt einige als eine „Covidiotin“).
– Ich trage im Supermarkt nunmehr irgendwelche FFP2-Masken (im Januar noch billig im Internet geschossen, denn bislang kontrolliert ja niemand Maskenbeschaffenheit, -herkunft, -Kennzeichnung etc.).
– Ich werde nun meinen ersten „Schnelltest“ machen lassen, weil mir das Haar in die Augen wächst.

Und meine Augen sollen doch weit geöffnet bleiben, denn mit Andreas Gryphius möchte ich „augenklar die Angst der herben Welt abschildern“, diesen ganzen vollkommenen Wahnsinn namens Todesangst, den sich die Regierungen weltweit nun dienstbar gemacht haben, um dadurch nicht nur Freiheit, Gemeinsinn [sieht irgendeiner noch die Millionen Corona-Maßnahmen-Toten, die wir auf der ganzen Welt schon verschuldet haben und weiterhin sterben lassen?!] und Demokratie zu vernichten, sondern auch das Denken als vielleicht wesentlichstes Merkmal der Gattung „Mensch“.
Also muss ich zum Friseur.

Vielleicht aber rasiere ich mir auch demnächst einfach die Haare ab.
Vielleicht, wenn auf https://allesdichtmachen.de/ gar kein Video mehr zu finden ist. Weil dann alle, die ein Video gemacht haben, mit dem Tod bedroht wurden. Weil vielleicht schon die ersten getötet wurden. Oder weil unsere Regierung vielleicht schon die ersten Kasernierungslager eingerichtet hat für solche wie uns.

Danke nochmals für euren Mut! (Ich würde daraus gern mehr Kraft schöpfen. Aber ich halte die Situation für völlig aussichtslos. Trotzdem:Bin seit 14 Monaten ein Schwedenfan)

Alles Gute wünscht euch
Corinna Laude

2 Gedanken zu „Danke allen von #allesdichtmachen

  1. Und warum nochmal wollen jetzt die „Regierungen weltweit […] Freiheit, Gemeinsinn […] und Demokratie […] vernichten“?

    1. Da Du mir nicht glaubst, Th.B., wenn ich Dir sagen würde, warum, sende ich Dir andere Zeugen.

      Deshalb wollen die Regierungen jetzt weltweit Freiheit, Gemeinsinn und Demokratie vernichten:

      https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509691/Finanztech-Analyst-Der-Great-Reset-ist-George-Orwells-beruehmtem-Roman-1984-sehr-aehnlich

      https://norberthaering.de/buchtipps/rezension-covid-19-the-great-reset-klaus-schwab/

      http://www1.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP18/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/18_0013952.pdf

      (Und ja: Ich bin mir dessen bewusst, dass der letzte link zu einer „Great-Reset“-Anfrage an die Bayrische Landesregierung führt, die die Afd am 01.04.2021 eingereicht hat. Und ja: Ich finde den Nationalismus, der von der Afd propagiert wird, entsetzlich.)

      Übrigens: Annalena Baerbock ist ein langjährig geförderter „Young Global Leader“ des IWF vom Herrn Schwab, auch Frau Merkel war das mal und der Herr Macron und viele, viele andere.
      Die Mehrheit der Menschen hierzulande, zu der ich Dich zähle, weiß auch das nicht.

      PS: Bemerkenswert finde ich, dass Du meine Worte; „[sieht irgendeiner noch die Millionen Corona-Maßnahmen-Toten, die wir auf der ganzen Welt schon verschuldet haben und weiterhin sterben lassen?!]“ formvollendet per eckiger Klammer ausgelassen hast im Zitat. („Maßnahmen“ von mir kursiv)
      Du befleißigst Dich der Maßnahmen der Leitmedien: Auslassen, weglassen, nicht sagen was ist!

      Th.B.,
      ein Kollege von mir hat versucht, mich als Nazi-Covidiotin mundtot zu machen.
      Er hat das nicht geschafft. Aber mich wird die Dummheit der menschlichen Gattung nicht nur mundtot machen, sondern umbringen.

      Jetzt wollt Ihr die Kinder totspritzen.

      Lt. RKI-„Lagebericht“ (wir sind ja im krieg) vom 11.05.21*
      sind von März 20 bis März 21 siebzehn (17) Menschen des Alters zwischen 0 und 20 Lebensjahren an/mit Covid19 gestorben.
      Von diesen 17 toten Kindern und Jugendlichen hatten lt. RKI 12 Kinder und Jugendliche schwere Vorerkrankungen.
      *(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Mai_2021/2021-05-11-de.pdf?__blob=publicationFile, S. 12)

      Und nun wollt Ihr Eure Kinder totspritzen massenweise.
      Die Impfungsschäden der Covid19-Impfungen sind nach bisherigen offiziellen Erkenntnissen 38-45 mal höher als bei ALLEN anderen normalen Impfungen zusammengenommen.
      An den Covid19-Impfungen sterben deutlich mehr Menschen als an allen normalen Impfungen zusammengenommen.
      https://www.achgut.com/artikel/nochmal_kinderimpfung_risiko_nutzen_die_zahlen

      Und, Th.B.anonymus, warum muss ich eigentlich deine Denk-Arbeit tun und Dich außerdem auch noch mit Belegen dessen, was die Spatzen von den Dächern pfeifen, beliefern?
      Hast Du immer noch nicht begriffen, dass es hier nicht um eine Hausarbeit über Walthers Kritik an den Machthabern geht, sondern um unser aller Leben?
      [Weil ich meine Informationen mitteilte, gelte ich nun unter meinen DaZel-KollegInnen als faschistisches Monster. Tja. So ist das heutzutage, Th.B.
      Ich aber informiere jene KollegInnen weiterhin, und ich habe denen gesagt, dass ich immer eine unorthodoxe Linke war und sein werde [und nie wieder eine der aktuell als ‚links‘ firmierende Partei wählen werde, nie wieder SPD, nie wieder Grüne, noch nie DieLinke].

      Guck doch einfach auf all die Seiten, die ich im Witwesk verlinke.
      Oder besser noch: Geh aus Deiner Blase raus und guck einfach in die Welt, Th.B.

Hier ist Platz für Ihren Kommentar. (Ich werde ihn lesen.)